StartseiteWir über unsKonzeptPartnerSpendenElternschuleKontaktImpressum
 
       
 
   
Über uns
Gruppen
Team
Konzept
Angebote
Elternschule
Zusammenarbeit
Kontakt
Die häufigsten Fragen
Fotogalerie
Jahresplanung
Aktuelles
Einblick in Projekte
Wurzelzwerge - Spielgruppe ab 2 Jahre

Abenteuerland
Bartelskamp
Lummerland
Villa Weltentdecker
Kleine Weltentdecker
Wurzelland
Farbenspiel

 

Faszination Bodenleben

Erde, ... das machen Regenwürmer und Milben, Asseln und Springschwänze? Was hast du denn an der Angel?
Die Regenwürmer wohnen hier. Der Maulwurf soll nicht so nah wohnen, sonst frisst der mich.
Wo ist die Versammlung der Saft-Kugler? Und wo soll die Schnecke ihre Eier hinlegen?
Sooo klein sind die!! Da kann man ja ohne Lupe fast gar nichts erkennen!
Wo ist er denn jetzt der Tausendfüßler?
Da, daaa, ich glaub, ich seh da was...
Gelassen schauen die Maulwürfe raus aus ihrem Erdhaufen: Schaut mal, oben ist genauso viel los wie unten....

Wasser gibt es bei uns ganz viel, aber in Afrika ...

Also da gibt es Dörfer, da regnet es nur ganz selten. Die Menschen haben keine Wasserleitung in ihren Häusern, die müssen weit laufen um Wasser zu holen. Die brauchen eine Zisterne in ihrem Dorf, oder einen Brunnen.
Da hatten wir eine Idee: Wir haben Marmelade gekocht für Afrika, aus Äpfeln und Bananen.
Und weil wir soooo viele Äpfel hatten, haben wir die getrocknet. Dann haben wir Tüten mit Apfelstempeln bedruckt, haben die Apfelringe abgewogen und darein gepackt.
Wir hatten sogar richtige Kassen für echtes Geld, mit Scanner.
Und als unser Stand dann fertig war, kamen unsere Eltern und haben alles gekauft. ALLLLES. Wir hatten viel Geld dafür bekommen, was wir jetzt nach Afrika schicken.
"WASSER FÜR ALLE" ist ein Projekt von Kolping International: "Zisternen für eine bessere Zukunft - Wassermangel bekämpfen, die Armut besiegen"

Endlich ist es richtig Winter, eine gute Zeit fürs Kerzen ziehen...

Eiszeit..., endlich ist es richtig kalt!
Kann man die jetzt alle gut sehen auf dem Foto?
Also die Bienen haben am Bauch so Drüsen, aus denen der Wachs kommt. Den kneten die mit ihrem Mund und bauen daraus die Waben. Das machen aber nur die Baubienen. - Da haben wir erst mal gefrühstückt.
Der Wachs ist ganz flüssig, wir haben den Docht darein getaucht, das muss man ganz oft machen und gut dabei aufpassen.
Hier trocknen die Kerzen. Die riechen ganz gut.
Wir sind schon fertig, wir haben jetzt keine Lust mehr.

Wir backen leckere Pizza im Lehmofen ...

Also meine Lieblingspizza ist ja eigentlich mit Spargel.
Boah, guck mal, hoffentlich verbrennt die nicht!!
Sieht lecker aus, oder?
Ist auch lecker. Uns jedenfalls schmeckt`s.

Schon bald wechseln "die Eulen" in die Schule. Wir bereiten ihren Abschied vor...

Wir haben Bilder aus Lehm auf Leinwand gemacht.
"Mit Lehm kenn ich mich gut aus. Ich kenn` die besten Lehmstellen hier."
Das ist eine der Eulen, so heißen bei uns die Vorschulkinder.
"Das ist auch ne Eule, der frisst die Schnecke aus der Hand."
Unseren Abschied voneinander feiern wir auf der Isenburg in Hattingen ein paar Tage später. Hier wandern wir los. (Und weiter geht`s in der Fotogalerie.)

Regen, Regen, Regen, ... oder: Warum läuft das Wasser hier nicht ab?

gute Gelegenheit - gute Bildung

10 Jahre Kolping-Waldkindergarten Wurzelland

Der Waldkindergarten feierte Geburtstag!
Wir feierten mit Eltern und Kindern, mit Freunden und Förderern - ein Aktionsfest mit Begleitregen!
Etwa 75 Erwachsene und 62 Kinder kamen trotz des Regens und machten mit. (siehe mehr unter "Fotogalerie")

Der süße Brei von den Gebrüdern Grimm

Heute gibt es ein Märchen im Wald.
Die Freundinnen vom Puppentheater Allegria aus Wuppertal erwarten uns.
Ein armes Mädchen lebte mit seiner Mutter allein, und sie hatten nichts mehr zu essen.
Da ging das Kind hinaus in den Wald, es begegnete ihm eine alte Frau, die schenkte ihm ein Töpfchen.
Sag "Töpfchen koche!", so kocht es guten Hirsebrei. Sag "Töpfchen steh!" so hört es wieder auf zu kochen.
Das Mädchen brachte den Topf seiner Mutter, und sie aßen so oft süßen Brei, wie sie wollten.
Das Mädchen war ausgegangen; da sprach die Mutter "Töpfchen koche!" und sie isst sich satt. Nun aber weiß sie das Wort nicht.
Also kocht es fort und kocht immerzu, als wollt`s die ganze Welt satt machen.
Da kommt das Mädchen: "Töpfchen steh!" Und wer in die Stadt wollte, der musste sich durch all den süßen Brei essen.
"Noch mal, noch mal!"
Wir wollen mal gucken.

Frühling 2014 - unzählige Sonnenstrahlen, helle Tage, Zeit für Wald.Kunst

Heute sind wir im Fünfer-Land. "Das sieht ja aus wie ein Riesenrad!"
Vor kurzem waren wir im Vierer-Land.
Eine Leiter!
Ob diese erschöpfte kleine Maus die Leiter ausprobierte?
Eine Kreisspur auf der Obstwiese: 1 Mandala, 6 Kinder und viel freie Gestaltung ...
1 Kreis, 1 Künstler und eine Gestaltung.
Können wir mal unsere Waschstation an dir festmachen?
Heute feiern wir Geburtstag: Erst war der Justus klein, dann wurde er größer und größer...

LandArt-Kooperation mit dem Waldkindergarten - ein Workshop mit Studierenden des Berufskollegs Bleibergquelle

Der Winter: Wir sprachen vom Schnee, wir sangen vom Schnee, wir spielten Schnee,....

Wir waren vorbereitet und fingen sofort an.
Mit offenen Armen und vollem Einsatz legten wir los.
Dieser Mann begann heute sein kurzes Leben.
Ich bin der erste ... juchuuuuuu ...
und blieb der einzige. In diesem Winter.

Wir haben es gut hier im Wald.

Guck mal, ich find das schön.
Ich hab das soo gemacht.
Und ich soo.
Das ist ganz schön groß, ob das hält?
So schöön, das macht der Pilz ganz von alleine.
Spuren lesen: Am Sonntag ist erster Advent!
Nikolaus - wir freuten uns über die Entdeckung der Nikolaussocken im Wald, damit haben wir nicht gerechnet.
Da muss man schon genau hinschauen. Ist für mich auch eine dabei?
Unsere Adventsfeier war draußen. Wir feiern immer draußen.
Wir haben Theater gespielt (s. unter Projekte). Es gab auch eine richtige Krippe.
22. Dezember - unser Morgenkreis! Erderwärmung? Klimawandel? Nicht nur in Velbert dachten die Menschen darüber nach.

 
 
 

©2009 KOLPING-Kindertagesstätten Velbert e.V. · Grünstraße 3 · 42551 Velbert · Tel. (02051) 2889-112